BLSV

„So­li­da­ri­tät le­ben und In­te­gra­ti­on leis­ten“ – In­gel­hei­mer Er­klä­rung der Kon­fe­renz der Lan­des­sport­bün­de zur Ukraine

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Inhalt

Der An­griff Russ­lands auf die Ukrai­ne er­schüt­tert seit mehr als drei Wo­chen die Welt und lässt den Sport da­bei nicht aus. Mit tie­fer Be­trof­fen­heit und Sor­ge bli­cken auch Sport­ver­bän­de und Sport­ver­ei­ne auf das mensch­li­che Leid, auf To­des­op­fer, auf Ver­letz­te und auf Men­schen, die ihr Land ver­las­sen müssen.

Die Kon­fe­renz der Lan­des­sport­bün­de hat sich heu­te auf ih­rer Früh­jahrs­ta­gung in In­gel­heim mit der ak­tu­el­len Kri­se be­schäf­tigt und will ih­ren so­li­da­ri­schen Teil zur Un­ter­stüt­zung bei­tra­gen, indem

  • die Lan­des­sport­bün­de ih­re In­te­gra­ti­ons­leis­tun­gen den aus der Ukrai­ne ge­flüch­te­ten Men­schen an­bie­ten. Da­zu ge­hört bei­spiels­wei­se das Bun­des­pro­gramm „In­te­gra­ti­on durch Sport“, des­sen Um­set­zung in der Ver­ant­wor­tung der Lan­des­sport­bün­de liegt. Das Pro­gramm hat sei­ne Wur­zeln vor mehr als 30 Jah­ren in der Ein­bin­dung von Men­schen aus der zer­fal­len­den So­wjet­uni­on als „Sport mit Aus­sied­lern“. Die­se Ex­per­ti­se ist bis heu­te vor­han­den und wird nun in­ten­siv eingesetzt.
  • die Lan­des­sport­bün­de den von DOSB und Stif­tung Deut­scher Sport­hil­fe ein­ge­rich­te­ten So­li­dar­fonds „Sport­ler hel­fen Sport­lern: Zu Guns­ten von ukrai­ni­schen Sport­le­rin­nen und Sport­lern“ mit 100.000 € un­ter­stützt, um den Ge­flüch­te­ten das An­kom­men in Deutsch­land zu er­leich­tern. Mit die­sen Mit­teln wer­den kon­kre­te Pro­jek­te ge­för­dert, um ge­flüch­te­te Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten un­ter­zu­brin­gen, zu un­ter­stüt­zen und ih­nen ih­ren Sport wei­ter­hin zu ermöglichen.
  • die Lan­des­sport­bün­de, Sport­ver­bän­de und Sport­ver­ei­ne, die selbst Hilfs­ak­tio­nen ge­star­tet ha­ben, be­ra­tend und ko­or­di­nie­rend un­ter­stüt­zen. So­fort nach Be­ginn des Krie­ges setz­te auch im or­ga­ni­sier­ten Sport ei­ne Wel­le der Hilfs­be­reit­schaft ein, die sich von der Lie­fe­rung von Hilfs­gü­tern bis hin zur Auf­nah­me von Ge­flüch­te­ten in Ver­eins- und Ver­bands­räum­lich­kei­ten so­wie Fa­mi­li­en erstreckt.
  • die Lan­des­sport­bün­de mit ih­ren Ver­si­che­rern für Ge­flüch­te­te ei­nen um­fas­sen­den Un­fall- und Haft­pflicht­ver­si­che­rungs­schutz im Sport kos­ten­frei anbieten.
  • die Lan­des­sport­bün­de auch ei­ge­ne Räum­lich­kei­ten als Un­ter­künf­te an­bie­ten. Gleich­zei­tig ap­pel­liert die Kon­fe­renz der Lan­des­sport­bün­de an die Ent­schei­dungs­trä­ger in Län­dern und Kom­mu­nen, vor der Be­le­gung von Sport­hal­len für Ge­flüch­te­te al­le an­de­ren Al­ter­na­ti­ven in den Blick zu neh­men. Es gibt men­schen­wür­di­ge­re Un­ter­brin­gungs­mög­lich­kei­ten für Ge­flüch­te­te als Sport­hal­len, vor al­lem für Frau­en und Kin­der. Der or­ga­ni­sier­te Sport will sei­nen Teil zur In­te­gra­ti­on so gut wie mög­lich leis­ten. Doch In­te­gra­ti­on braucht Räu­me – Sport­räu­me sind Integrationsräume!

Der Sport steht für Völ­ker­ver­stän­di­gung, Frie­den und So­li­da­ri­tät. Die Kon­fe­renz der Lan­des­sport­bün­de ver­ur­teilt je­den Krieg und hofft auf ein schnel­les En­de al­ler Kampfhandlungen.

BLSV-Prä­si­dent Jörg Am­mon sagt: „Wir ver­ur­tei­len den An­griff Russ­lands auf die Ukrai­ne zu­tiefst. Ge­walt und Krieg ha­ben auf die­ser Welt kei­nen Platz. Wir ru­fen un­se­re baye­ri­sche Sport­fa­mi­lie zur So­li­da­ri­tät mit der Ukrai­ne auf und wol­len da­zu bei­tra­gen, den Be­trof­fe­nen in die­ser schwe­ren Zeit zu hel­fen – sei es durch Spen­den oder durch un­ter­stüt­zen­de Maß­nah­men, die bei der Be­wäl­ti­gung des Stroms an Kriegs­flücht­lin­gen mo­men­tan auf Bay­ern zu­kom­men. Um Ge­flüch­te­ten aus der Ukrai­ne in ih­rer schlimms­ten Not zu hel­fen, stel­len wir  bei­spiels­wei­se ak­tu­ell in un­se­ren Sport­camps Not­un­ter­künf­te für zur Ver­fü­gung. Auch da­mit wol­len wir als or­ga­ni­sier­ter Sport un­se­ren Bei­trag leisten.“

Kontakt

Was ergibt 21+7?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.